Song name
# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Deichkind - Der Mond chords

Highlighted       Show chord diagrams
F#m A7+ D D
F#m A7+ D C#m7


              F#m     A7+
Ich will hier weg, 
               D     D
ich muss hier raus.
          F#m                 A7+
Denn diese Welt ist traurig, 
            D    D
dreckig und laut.
              F#m   A7+    
Der Countdown läuft, 
          D            D
Feuer und Rauch.
               F#m                  A7+
Die Welt wirkt klein und ich fliege immer geradeaus,
    D                    D
Ein Traum wird wahr, ich steige aus.


F#m                 A7+                        D
Und ich steh wieder starr zwischen Steinen und Staub
               D                         F#m
Der Himmel ist Schwarz und der Boden ist grau.
                   A7+                       D
Und wohin ich auch geh, mehr gibt's nicht zu sehen,
                     D
Das hätte ich nie geglaubt.


             F#m               A7+           D
Der Mond ist tot, es gibt kein Leben auf dem Mond,
         D        E       F#m            A7+            D  
er ist kalt, auch wenn er strahlt, völlig leer und unbewohnt. 
             C#m7
Der Mond ist tot
             F#m               A7+           D
Der Mond ist tot, es gibt kein Leben auf dem Mond,
         D        E       F#m            A7+            D  
er ist kalt, auch wenn er strahlt, völlig leer und unbewohnt. 
       C#m7
völlig leer und unbewohnt


F#m A7+ D D

           F#m   A7+
Ich will zurück, 
                 D        D
will wieder nach Haus',
      F#m                    
Da wo Menschen sind, 
    A7+                        D        D
wo's warm ist und so schön vertraut.
                   F#m       A7+
Denn was ich jetzt weiß, 
                 D      D
ist dass ich sie brauch.
               F#m                 A7+ 
Der Mond wird klein und ich fliege immer geradeaus,
       D               D
steige aus und schau hinauf.


             F#m               A7+           D
Der Mond ist tot, es gibt kein Leben auf dem Mond,
         D        E       F#m            A7+            D  
er ist kalt, auch wenn er strahlt, völlig leer und unbewohnt. 
             C#m7
Der Mond ist tot
             F#m               A7+           D
Der Mond ist tot, es gibt kein Leben auf dem Mond,
         D        E       F#m            A7+            D  
er ist kalt, auch wenn er strahlt, völlig leer und unbewohnt. 
       C#m7
völlig leer und unbewohnt


F#m A7+ D D
F#m A7+ D C#m7


F#m            A7+                       D
Denn da wo ich war, waren nur Steine und Staub,
              D                          F#m
Der Himmel war schwarz und der Boden war grau.
            A7+                           D
Ich hab's gesehen, brauchte Zeit es zu verstehen, 
                    D
doch jetzt weiß ich genau:


             F#m               A7+           D
Der Mond ist tot, es gibt kein Leben auf dem Mond,
         D        E       F#m            A7+            D     D
er ist kalt, auch wenn er strahlt, völlig leer und unbewohnt. 
             F#m               A7+           D
Der Mond ist tot, es gibt kein Leben auf dem Mond,
         D        E       F#m            A7+            D  
er ist kalt, auch wenn er strahlt, völlig leer und unbewohnt. 
       C#m7
völlig leer und unbewohnt


F#m A7+ D            D
        Es gibt kein Leben auf dem Mond

F#m A7+ D      C#m7
        Völlig leer und unbewohnt

F#m A7+ D            D
        Es gibt kein Leben auf dem Mond

F#m A7+ D C#m7
    
End on F#m
Tap to rate this tab
# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z