Philipp Poisel - Wo Faengt Dein Himmel An chords

Highlighted       Show chord diagrams
|---------------------------|
|Philipp Poisel             |
|-Wo fängt dein Himmel an   |
|---------------------------|

Barree
F:         C:         A#:        Dm:
|---1---|  |---8---|  |---6---|  |---5---|
|---1---|  |---8---|  |---6---|  |---6---| 
|---2---|  |---9---|  |---7---|  |---7---|
|---3---|  |--10---|  |---8---|  |---7---|
|---3---|  |--10---|  |---8---|  |---5---|
|---1---|  |---8---|  |---6---|  |-------|


Verse1:

Dm                A#     Dm                        C
Zu meinem Engel gebetet, für kein andres Mädchen gedacht. 
Dm                A#      Dm                C
Tausend Stunden gewartet, hat alles nichts gebracht. 
Dm                A#        Dm                          C
Zwanzig Briefe geschrieben, bis einer gut genug war für dich. 
Dm          A#         Dm                   C        A#
Hallo wie geht’s dir? Denkst du manchmal an mich? -- Manchmal 


Refrain:
               F         Dm                  C      A#
Wie sieht der Himmel aus, der jetz' über dir steht? 
              F         Dm                   C      A#
Dort wo die Sonne, im Sommer nicht untergeht. 
               F         Dm                  C      A#
Wo fängt dein Himmel an, und wo hört er auf? 
               F                         Dm
Wenn er weit genug reicht macht dann das Meer, 
                              C    A#
zwischen uns nichts mehr aus? 
Du fehlst mir, oh du fehlst mir... 
F C A# (Na Na Na Na Na Dam Dam Dam Dam Dam Dam Dam Dam)


Verse2:

Dm              A#          Dm              C
Alle Uhren auf Anfang, ich kann nich' mehr sehn. 
Dm              A#            Dm                       C		A#
Seit ich dich getroffen hab, bleibt mein Herz manchmal stehn. – Manchmal 


Refrain:
               F         Dm                       C    A#
Wie sieht der Himmel aus, der jetz' über dir steht? 
               F       Dm                    C    A#
Dort wo die Sonne, im Sommer nicht untergeht. 
               F          Dm               C  A#
Wo fängt dein Himmel an, und wo hört er auf? 
               F                          Dm
Wenn er weit genug reicht macht dann das Meer, 
                            C   A#
zwischen uns nichts mehr aus? 
Du fehlst mir, oh du fehlst mir... 
F C A# (Na Na Na Na Na Dam Dam Dam Dam Dam Dam)


Refrain2:
               F          C                  A#
Wie sieht der Himmel aus, der jetz' über dir steht? 
             F         C                    A#
Dort wo die Sonne, im Sommer nicht untergeht. 
               F        C                A#     
Wo fängt dein Himmel an, und wo hört er auf? 
              F                         C
Wenn er weit genug reicht macht dann das Meer, 
                         A#
zwischen uns nichts mehr aus? 
Du fehlst mir, oh du fehlst mir... 
F C A# (4x)
Dm 
Tap to rate this tab
 
# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z