Song name
# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Schandmaul - Der Junge Siegfried tab

(6/8)
|: e | D A | e | b A :| 

e                               G              D
Ein Knabe stand am Wegesrand vorbei an ihm die Heeresscharen.
e                              b                 A
In der Sonne blinken grell die Schwerter, Panzer und Fanfaren.
e                                 G                  D
Groß die Augen, auf der Mund, zum Hals vor Sehnsucht schlägt das Herz.
e                                   b                    A   
"Wann nur, wann kommt meine Stund?" denkt er bei sich in tiefem Schmerz.
| e | D A | e | b A |
     
e                                  G              D
Er zieht hinaus, geht eigene Wege, pilgert in die große Stadt.
    e                                            b               A
Der Schmied sein Ziel: "Bau mir ein Schwert, von dem die Welt zu reden hat!"
   e                                      G                     D
"Wovon denn, Knabe, willst Du es zahlen?" fragt der Schmied und schaut ihn an.
    e                                  b                 A           B
"So laß mich Deine Kunst erlernen, daß ich es mir selber   schmieden kann."

    d            F              d       F
Der Hammer saust nieder und der Amboß erbebt.
    d      a                   F       C
Die Funken fliegen und aus der Asche erhebt
         e      G    C       e
sich wie Phönix eine Heldengestalt.
      C            G        D              Bb     C   
Harrt aus, von dem Jüngling hört Ihr schon bald!
|: e | D A | e | b A :|

    e                              G              D
Die Jahre ziehen ein ins Land, der Knabe wird zum jungen Mann.
       e                                  b              A
Längst stark der Arm, er führt den Hammer besser als der Meister kann.
   e                                          G                D
Er wagt es schließlich, baut sein Schwert und wiegt es prüfend in der Hand.
     e                                     b            A         B
"Ein gutes Schwert." Der Meister nickt. So zieht er aus ins weite Land.

    d            F              d       F
Der Hammer saust nieder und der Amboß erbebt.
    d      a                   F       C
Die Funken fliegen und aus der Asche erhebt
         e      G    C       e
sich wie Phönix eine Heldengestalt.
      C            G        D              Bb     C   
Harrt aus, von dem Jüngling hört Ihr schon bald!
|: e | D A | e | b A :|

e                                       G                        D
"Von Dir wird man noch viel berichten." spricht der Schmied, der Abschied naht.
    e                                 b             A
Die Schreiber werden Lieder dichten - Lobgesang der Heldentat.
e                                   G              D
Nase hoch, mit festem Schritt - das große Herz von Fernweh wund
e                            b                A           B
zieht er in die weite Welt, "Bald schon, bald kommt Deine Stund..."

    d            F              d       F
Der Hammer saust nieder und der Amboß erbebt. 
    d      a                   F       C
Die Funken fliegen und aus der Asche erhebt
         e      G    C       e
sich wie Phönix eine Heldengestalt.
      C            G        D              Bb     C
Harrt aus, von dem Jüngling hört Ihr schon bald!     (2x)
|: e | D A | e | b A :| d a (8x) e C (5x) D A# C

    d            F              d       F
Der Hammer saust nieder und der Amboß erbebt.
    d      a                   F       C
Die Funken fliegen und aus der Asche erhebt
         e      G    C       e
sich wie Phönix eine Heldengestalt.
      C            G        D              Bb     C   
Harrt aus, von dem Jüngling hört Ihr schon bald!        (2x)
|: e | D A | e | b A :| e
Tap to rate this tab
# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z