Die Aerzte - Am Ende Meines Krpers tab

Chords
Transpose
 AM ENDE MEINES KÖRPERS 


Intro:  e   G   F#  F  (3x)


1. Strohe:
   e           G
Am Ende meines Körpers,
        F#           F              e     G  F# F
von den Füßen aus gesehen, wachsen Haare.
    e               G
Der Weg dorthin ist lang,
         F#                         F             e     G  F# F
und mein Geschlechtsteil versperrt meistens jede Sicht.
    am               C
Man braucht viel Proviant,
           H            B            am    C  H  B
denn diese Reise dauert ca. sieben Jahre.
   e              G
Bisher kam keiner je zurück,
     F#           F                e   
denn ungefährlich ist die Gegend nicht.


(auf das letzte e folgt diese Begleitung:)

E:-------------------------------------|------------------------------------|H:-------------------------------------|------------------------------------|G:-------------------------------------|------------------------------------|D:-4-4-74--4-4-74--4-4--74---4-4--74---|-77-10--7---77-10--7------77-10-7---|A:--------7-------7--------7----------7|---------10-----------10---------10-|E:-------------------------------------|------------------------------------|
dann: e G F# F 2. Strophe e G An regnerischen Tagen, F# F e G F# F sind die Haare von hier unten kaum zu sehen. e G Man ahnt zwar, daß sie da sind, F# F e G F# F aber wissen kann man's nie so ganz genau. am C Erforscht wurde mein Körper, H B am C H B richtig gründlich bisher nur an meinen Zehen. e G F# Doch Haare, Arme, Nase, Ohren und Arsch, F e die kennt bisher noch keine Sau.
E :----------------------------------------|H :----------------------------------------|G :----------------------------------------|D :-4-4--7-4--4-4-74--4-4--74----4-4--74---|A :----------7-------7---------7----------7|E :----------------------------------------|
a - E - C - H C - G - D# - D a - E - C - H C - G - D# - D 3. Strophe: e G Am Ende meines Körpers, F# F e G F# F von den Füßen aus gesehen, wachsen Haare. e G Sie sind ein bißchen unheimlich, F# F e G F# F oft seltsam und nachts machen sie oft Krach. am C Es gibt da ein Geheimnis, H B am C H B was ich eigentlich für mich allein verwahre. e G Ich schneid' sie manchmal ab, F# F e G F# F jedoch sie wachsen von alleine wieder nach. e - G - F# - F - (e)
Tap to rate this tab
 
# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z