Eric Fish – An Der Zeit chords

Chords
Transpose:
G C AmWeit in der Champagne im MittsommergrĂŒn,
D G DDort wo zwischen Grabkreuzen Mohnblumen blĂŒh'n,
G CDa flĂŒstern die GrĂ€ser und wiegen sich leicht,
D C GIm Wind, der sanft ĂŒber das GrĂ€berfeld streicht.
AmAuf Deinem Kreuz finde ich toter Soldat,
D7 G DDeinen Namen nicht, nur Ziffern und jemand hat
G Amdie Zahl Neunzehnhundertundsechzehn gemalt
D C Gund Du warst nicht einmal neunzehn Jahre alt.
D C GJa auch Dich haben sie schon genauso belogen
D C GSo wie sie es mit uns heute immer noch tun,
C Dund Du hast ihnen alles gegeben:
G C D GDeine Kraft, Deine Jugend, Dein Leben.
G C AmHast du, toter Soldat, mal ein MĂ€dchen geliebt?
D G DSicher nicht, denn nur dort, wo es Frieden gibt,
G Ckönnen ZÀrtlichkeit und Vertrauen gedeihn,
D C Gwarst Soldat, um zu sterben, nicht um jung zu sein.
AmVielleicht dachtest du dir, ich falle schon bald,
D7 G Dnehme mir mein VergnĂŒgen, wie es kommt, mit Gewalt.
G AmDazu warst du entschlossen, hast dich aber dann
D C Gvor dir selber geschÀmt und es doch nie getan.
D C GJa auch Dich haben sie schon genauso belogen
D C GSo wie sie es mit uns heute immer noch tun,
C Dund Du hast ihnen alles gegeben:
G C D GDeine Kraft, Deine Jugend, Dein Leben.
G C AmSoldat, gingst du glÀubig und gern in den Tod?
D G DOder hast du verzweifelt, verbittert, verroht,
G Cdeinen wirklichen Feind nicht erkannt bis zum Schluss?
D C GIch hoffe, es traf dich ein sauberer Schuss.
AmOder hat ein Geschoß dir die Glieder zerfetzt,
D7 G DHast du nach deiner Mutter geschrien bis zuletzt,
G AmBist auf deinen BeinstĂŒmpfen weitergerannt,
D C GUnd Dein Grab, birgt es mehr als ein Bein, eine Hand.
D C GJa auch Dich haben sie schon genauso belogen
D C GSo wie sie es mit uns heute immer noch tun,
C Dund Du hast ihnen alles gegeben:
G C D GDeine Kraft, Deine Jugend, Dein Leben.
G C AmEs blieb nur das Kreuz als die einzige Spur
D C Dvon deinem Leben, doch hör meinen Schwur,
G CfĂŒr den Frieden zu kĂ€mpfen und wachsam zu sein:
D C GFĂ€llt die Menscheit noch einmal auf LĂŒgen herein,
AmDann kann es geschehen, dass bald niemand mehr lebt,
D7 G Dniemand, der die Milliarden von Toten begrÀbt.
G AmDoch lÀngst finden sich mehr und mehr Menschen bereit,
D C Gdiesen Krieg zu verhindern, es ist an der Zeit.
D C GJa auch Dich haben sie schon genauso belogen
D C GSo wie sie es mit uns heute immer noch tun,
C Dund Du hast ihnen alles gegeben:
G C D GDeine Kraft, Deine Jugend, Dein Leben.
Please rate this tab:
x1.0