Farin Urlaub - Dermitder tab

Dermitder
=========
(M/T:Urlaub)

Anm.: Gitarre muss einen Halbton tiefer gestimmt werden. Wenn man das nicht
      machen möchte, kann man auch einfach alles einen Halbtonton tiefer spielen.

a G F C B F D E E7 d1:-5-|-3-|-1-|-3-|-1-|-1-|-5-|-0-|-0-|-5-|2:-5-|-3-|-1-|-5-|-3-|-1-|-7-|-0-|-3-|-6-|3:-5-|-4-|-2-|-5-|-3-|-2-|-7-|-1-|-1-|-7-|4:-7-|-5-|-3-|-5-|-3-|-3-|-7-|-2-|-2-|-7-|5:-7-|-5-|-3-|-3-|-1-|-3-|-5-|-2-|-2-|-5-|6:-5-|-3-|-1-|---|---|-1-|---|-0-|-0-|---|
Intro: E (Fill 1)
Fill 1: E (a)1:------------|---|2:------------|---|3:------------|---|4:-2--0-------|---|5:-------3--2-|(0)|6:------------|---|
a G F F a G F F 1.Strophe: a G F Eines abends stand er einfach vor der Tür. a G F Die Sonne wollt grad untergehen. a G F Stand plötzlich da und sagte nichts, kein Wort zu mir, a G F als würd' er immer so da stehen. C G B F (Fill 2) Ich sprach ihn an, doch er sprach nicht, a G F stand nur so da im Gegenlicht.
Fill 2:1:----------------|2:----------------|3:----------------|4:--3-3-3-3-2-0---|5:--------------3-|6:----------------|
Bridge: D F Ich wusste erst nicht, wer er war. C Ich wusste nicht, wie man ihn nennt, E E7 doch dann sah ich sein Instrument. Refrain: a C Man weiß nicht, wo er herkommt, G F (Fill 2) und man weiß nicht, wie er heißt, a C G F doch er verbreitet meistens gute Laune. (Hey,Hey) C G Er ist ziemlich gut, d a in dem, was er tut. F E a(-->Solo) Man kennt ihn nur als den Mann mit der Posaune. Solo: (bei dem "*"-Teil ist garantiert irgendetwas falsch)
a G F |*******| a G 1:---------------------------------------------------------------------------------------|2:--------------------------9-----------------------------------------------------9------|3:-----------------8-8/10-------10-8----8---------------------------10-----10---8-----10-|4:-11---8-----8-11-------------------11-----11-8-------------11-8------------------------|5:-------------------------------------------------6/8---0--------8----------------------|6:---------------------------------------------------------------------------------------|
F a(-->2.Strophe) 1:-----------------------------8---9---8-----------------|2:------------9-11-----11---11-------------11---9--------|3:-10-10-10-8---------------------------------------8/10-|4:-------------------------------------------------------|5:-------------------------------------------------------|6:-------------------------------------------------------|
2.Strophe: a G F Ich kann nicht sagen, wie viel Zeit vergangen war. a G F ich trage keine Uhr zum Glück. a G F Die Sonne war inzwischen in Amerika, a G F doch er bewegte sich kein Stück. C G B F (Fill 2) Sein Instrument fest in der Hand. a G F na, langsam war's nicht mehr so spannend. Bridge: D F Ich ging hinein, ich schloss die Tür. C Sein Schweigen hallte durch das Haus. E E7 Ich sah noch mal zu ihm hinaus. Refrain: a C Er stand immer noch so da, G F (Fill 2) so wie ein Denkmal seiner selbst, a C G F worüber ich noch heute ziemlich staune. (*staun*,*staun*) C G Er trägt keinen Bart, d a und doch ist er hart, F E und jetzt kommt sein Part: Posaunensolo: (manchmal ist keine Gitarre, sondern nur Bass oder Posaune zu hören.) a G F F a G F F a G F F a G F F a G F F a G F F <-- Wenn man zu faul zum zählen ist: a G F F Das sind genau 12 mal "a G F F"! a G F F a G F F a G F F a G F F a G F F Bridge: D F Am nächsten Morgen stand ich auf, C und dann bekam ich einen Schreck: E der Posaunist war einfach weeeg. Refrain: a C Er ist nicht der Junge G F (Fill) mit der Mundharmonika. a C G F Er braucht kein Bett und keine weiche Daune. (Hey,Hey) C G Er raucht ziemlich viel, d a und das ist schlecht für sein Spiel. F E a Er ist, was er ist: der Mann mit der Posaune.
Tap to rate this tab
 
# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z